Natalia Ebert2

Heilpraktikerin & HP für Psychotherapie
Dipl. Sozialarbeiterin (FH)
Systemische Beraterin (DAGG)
Sozialtherapeutin (DAGG)
Hypnotherapeutin (NGH)(APHP)(DVH)
NLP-Practitioner (DVNLP)(IN)
ThetaHealing®-Practitioner & Instruktor
Zertifikat Klassische Homöopathie

 

1969 bin ich in Russland geboren. Schon als Kind war ich intuitiv, interessiert und offen für Neues, besonders im Umgang mit Menschen. Das hat sich bis heute nicht geändert, bis auf die Tatsache, dass ich mich begonnen habe intensiver und professioneller mit diesen Themen auseinanderzusetzen.

Zur Zeit lebe ich mit meinem liebevollen Mann und unseren beiden tollen Kindern (23 und 8 Jahre) in Frankfurt am Main.

In Russland studierte ich Musik im Fach Klavier und bereitete mich auf ein weiteres Studium im Bereich Bühnendarstellung / Schauspiel und Gesang vor. Diesen Traum, die Herzen der Menschen von einer „Bühne“ zu berühren, lebe ich auch heute, nur auf etwas andere Weise.

Im Laufe meiner persönlichen Weiter-Ent-Wicklung habe ich herausgefunden, dass meine wahre Lebensaufgabe darin besteht Menschen zu inspirieren, sich auf den Weg zum tatsächlichen, meist verborgenen „Ich“ ganz nah am Herzen zu entwickeln und sich dabei dauerhaft wohl und glücklich zu fühlen.

Mit 24 Jahren wanderte ich dann mit meinem Ehemann und unserem damals kleinen Sohn nach Deutschland aus. Nach einer kurzen Zeit in einem neuen Land fühlte ich mich ohne Sprachkenntnisse und ohne klare Aufgabe komplett verloren und bekam das Gefühl mich äußerst unwohl zu fühlen.

Mir wurde klar, dass ich mich persönlich und beruflich neu orientieren muss, um die Lebensfreude und schließlich mich selbst wieder zu finden.

Also begann ich 1997 eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin an der Fachschule für Sozialpädagogik Berta Jourdan in Frankfurt an. Ich stellte ziemlich schnell fest, dass diese Tätigkeit nicht als mein Traumberuf geeignet ist und entschloss mich direkt nach dem erfolgreichen Abschluss (2000) zum Studium der Sozialarbeit an der Fachhochschule Frankfurt (2001-2004). Das Studium machte mir viel Spass und es kristallisierte sich schnell die Fachrichtung heraus, die meinen weiteren beruflichen Weg prägte.

Ich entdeckte im Studium ein großes Interesse für Pädagogik und Psychologie und ließ mich von zahlreichen Vorlesungen in dieser Richtung weiter inspirieren.

So machte ich gleich nach dem Studium eine Weiterbildung zur systemischen Beraterin, zur Sozialtherapeutin beim animus-Institut (2004 – 2007) in Hanau und anschließend auch zur Heilpraktikerin für Psychotherapie (2008).

Parallel zu Studium und Weiterbildungen nahm ich eine Arbeitsstelle bei der Beratungsstelle für Migrantinnen FiM e.V. an und leistete psychosoziale Beratung und Begleitung von Opfer/-Zeuginnen im Bereich Menschenhandel. In diesen Jahren intensiver Arbeit sammelte ich reichlich Erfahrung in der Begegnung mit traumatisierten Menschen, deren Leid sich in Depressionen, Ängsten, Süchten und anderen Ungleichgewichten ausdrückte.

Durch meine weiteren Tätigkeiten im Bereich sozialpädagogische Familienhilfe, als Referentin im Bereich Erwachsenenbildung, als Co-Leiterin bei systemischen Ausbildungen und Supervision sammelte ich viel Erfahrung und Wissen in meine Schatzkiste, das meine berufliche Identität und meine Persönlichkeit auf wunderbare Weise prägte.

Während dieser wertvollen Zeit bildete ich mich persönlich und beruflich ständig weiter und spürte immer stärker das Bedürfnis, in eigener Praxis therapeutisch tätig zu werden. Mir wurde bewusst, dass ich in der Tiefe des Unterbewussten einen Schlüssel für die wirkliche Heilung der Beschwerden finden muss und entschloss mich daher eine Hypnotherapie – Ausbildung beim Hypnovita – Institut für klinische Hypnose in München (2010 – 2011) zu absolvieren.

Im Jahr 2010 wurde mein Traum wahr und ich eröffnete meine eigene Praxis, die ich bis zum heutigen Tag mit großer Leidenschaft führe und weiter ausbaue.

Während ich in der Praxis erfolgreich mit Hypnose, Hypnotherapie und Energietherapie arbeitete und Menschen dahin begleitete, ihre eigenen Lösungen für die inneren unbewussten Konflikte zu finden, entwickelte sich bei mir das Gefühl, dass es noch etwas anderes geben muss, das noch tiefgreifender wirken kann. Bei mir entstand der Eindruck, dass die Methode, die ich suche, auf der zellulären, genetischen Ebene Anwendung finden muss. So machte ich 2010 die 3-jährige Ausbildung zur Klassischen Homöopathie bei Frau Dr. med. Gabriele Tille in Oberursel.

Parallel dazu absolvierte ich die Ausbildung zur Heilpraktikerin bei der Heilpraktikerschule Dr. Klaus Jung in Kronberg im Taunus mit anschließender Heilpraktiker-Prüfung 2014 beim Gesundheitsamt Frankfurt am Main.

Dennoch hatte ich das Gefühl, dass noch etwas fehlt, denn ich wusste, dass ich noch nicht ganz an meinem Ziel angekommen war. Ich suchte weiter nach dieser „Zauberformel“, mit der ich noch schneller und leichter die nachhaltigen Veränderungen bei meinen Klienten herbeiführen kann.

Im Jahr 2014 entdeckte ich im Rahmen einer persönlichen Krise das, was ich schon so lange suchte – die Methode ThetaHealing®. Ich wusste sofort, dass diese Technik für mich gar nicht neu war, sondern dass ich mich an sie einfach „wieder erinnerte“,  sodass ich nach dem Besuch der Seminare bei Susanne Theisz in Karlsruhe ThetaHealing® sofort in meine Praxis integrieren konnte.

Die Faszination und die Überzeugung, dass ich mich auf dem richtigen Weg befinde, war so stark, dass ich 2015 die Lehrerausbildung bei der Gründerin von ThetaHealing® Vianna Stibal in Lindau machte und gleich danach begann ThetaHealing® selbst zu unterrichten.

Seitdem leite ich begeistert ThetaHealing® Seminare in Frankfurt und weiss, dass ich bei meiner Lebensaufgabe, Botschafterin für ein bewussteres Leben zu sein, angekommen bin.

Ich sehe mein Spezialgebiet in der Kommunikation mit dem UnterBewusstSein und begleite Menschen dabei, ihre eigenen verborgenen Potenziale, Talente, Kreativität, Spiritualität und das schöpferische BewusstSein in sich (wieder) zu entdecken und zu entfalten.

Herzlichst, Ihre
podpis